Workshop-Reihe 2016 "Studium und Berufswelt"

Das Bundesbildungsministerium fördert im Qualitätspakt Lehre in zahlreichen Vorhaben Teilprojekte mit vorbereitenden Maßnahmen für den Übergang Studium-Beruf und/oder den Ausbau der Employability und des Praxisbezugs im Studium. Die Akteure dieser Maßnahmen fanden sich im Rahmen einer praxisorientierten fünfteiligen Workshop-Reihe im Frühjahr 2016 zusammen, um sich zu den verschiedenen Themengebieten dieser Maßnahmen auszutauschen.

 

Ausgangssituation

Spezielle Maßnahmen  zur weiteren Erhöhung der Employability, zum Ausbau des Praxisbezugs der Studiengänge und zur Erleichterung des Übergangs vom Studium in den Beruf gehören bei der Mehrzahl der deutschen Hochschulen mittlerweile zum Studienangebot. Die Vielfalt dieser Angebote ist groß: Durch den zusätzlichen Einsatz von personellen Ressourcen des Qualitätspakts Lehre werden in einigen geförderten Vorhaben Karriereberater und Karriereberaterinnen eingesetzt oder es wird eine enge und strukturierte Zusammenarbeit mit potenziellen Arbeitgebern der Region aufgebaut. Vielfach wird das Hochschulangebot durch zusätzliche Berufspraktika, Praxisprojekte und berufsspezifische Assessments erweitert. In anderen Vorhaben werden Karrierecenter aufgebaut, neue duale Studiengangmodelle eingeführt oder zusätzliche Praxisphasen in die Studiengänge integriert.

Die Workshop-Reihe

Fünf Hochschulen, die innerhalb ihres Qualitätspakt-Lehre-Projekts einen besonderen Schwerpunkt auf den Ausbau von Angeboten in den Themenfeldern Employability, Praxisbezug und Übergang Studium-Beruf legen, richteten im Frühjahr 2016 dazu eine themenorientierte Workshop-Reihe im Auftrag des Bundesbildungsministeriums aus.
Die Workshops befassten sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

Ergebnisse

Auf den jeweiligen Unterseiten finden Sie, sobald sie vorliegen, die Online-Dokumentationen der einzelnen Workshops. Für weitere inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an die dort genannten Ansprechpartner.


© BMBF 05/23/2016 20:09 - Alle Rechte vorbehalten.