Alice Salomon Hochschule Berlin

Die Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH) hat ein entwicklungsorientiertes Profil als traditionsreiche wie innovative staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Soziale Arbeit, Gesundheit sowie Erziehung und Bildung.

ASH Berlin

ASH Berlin

Ausgangslage der Hochschule:

Die Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH) hat ein entwicklungsorientiertes Profil als traditionsreiche wie innovative staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Soziale Arbeit, Gesundheit sowie Erziehung und Bildung. Zentrale Prinzipien und Haltungen, wie die enge Verbindung von Theorie und Praxis, Inter- und Transdisziplinarität bzw. Interprofessionalität, gesellschaftliche Verantwortung, Gleichstellung und Diversity, lebensbegleitendes Lernen sowie die internationale Ausrichtung, sind im Leitbild verankert.

Zum Einzelvorhaben "Alice Salomon Hochschule für Innovation und Qualität in Studium und Lehre":

ASH-IQ verfolgt Ziele der Steigerung von Qualität in Studium und Lehre insbesondere für die Grup­­pen sogenannter nicht-traditioneller Student_innen, die Förderung der Durchlässigkeit im Bil­dungssystem sowie der Profilierung als offene Hochschule. Mit der Ermöglichung einer akademischen Qualifikation für bisher an Hochschulen unterrepräsentierte Gruppen wird ein konkreter Beitrag zur Erhöhung von Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit geleistet. Besondere Bedeutung hat die Weiterentwicklung innovativer, berufsbegleitender und online-gestützter Studienformate zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Fa­milie, einer interdisziplinären Verschränkung der Studiengänge und mit der Praxis sowie zielgruppenspezifischer Unterstützungsangebote im Studieneingang und -verlauf. Wichtige Prinzipien sind Evidenzbasierung/ Evaluation, Prozess- und Resonanzorientierung, Partizi­pa­tion und Teilhabe von Student_innen. Eine Online-Student_innen-Befragung lieferte Hin­weise auf Bedarfe der heterogenen Student_innenschaft, die in Konzeption, (Weiter-)Ent­wicklung und Pilotierung innovativer und studiengangsübergreifender Formate und Unter­stützungsangebote einfloss. Anschließend an erfolgreiche Ansätze sowie den Leitbildaspekt der ASH „Tradition und gesellschaftliche Verantwortung“ richtet sich das konzeptionelle Dach künftig nach Prinzipien einer Bildung durch und in Ver­antwortung bzw. von Diversity, Inklusion, (insb. studentischer) Teilhabe und Care sowie Sozialer Ge­rech­tigkeit aus.

Das Projekt besteht aus drei zusätzlichen Professuren in Studiengängen mit einem hohen Anteil sogenannter nicht-traditioneller Studierender sowie aus dem Zentrum für Innovation und Qualität in Studium und Lehre (ASH-IQ). Das Zentrum hat in der 2. Förderphase folgende drei Schwerpunktbereiche:

  1. Innovative, interdisziplinäre und studiengangsübergreifende Lehr- und Studienformate
  2. Förderung von Bildungsbiografien und Studienkompetenzen
  3. E- und Blended Learning Angebote.