Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als „Universität verbundener Wissenschaftskulturen“, wo forschungs- und lehrorientierte Allianzen über Fachgrenzen hinweg gefördert werden.

Logo CAU Kiel

CAU Kiel

Ausgangslage:

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als „Universität verbundener Wissenschaftskulturen“, wo forschungs- und lehrorientierte Allianzen über Fachgrenzen hinweg gefördert werden. Dabei bringt sie Wissenschaft und Lehre vernetzt weiter voran und trägt als einzige Volluniversität Schleswig-Holsteins beständig zur Weiterentwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft und Bildung im Land bei. 25.000 Studierende nutzen die über 80 grundständigen und knapp 100 Masterstudiengänge.

Zum Einzelvorhaben "PerLe - Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen":

Das Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) fördert mit seinen Maßnahmen in den Bereichen Studienorientierung, Begleitung Studierender in der Studieneingangsphase, im Lehramts- und Berufspraktikum, in der Qualifizierung von Lehrenden und Tutor_innen sowie in der Lehrinnovation die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre an der Christian-Albrechts-Universität (CAU). Bei der Weiterentwicklung konzentriert sich das Projekt dabei auf drei miteinander verzahnte Kernaspekte:

Wachsende Zahlen an Studienangeboten und eine größere, heterogene Studierendenschaft machen die Unterstützung in der Vorbereitungs-, Übergangs- und Einstiegsphase in ein Hochschulstudium zu einer zentralen Aufgabe. Darum hat das Projekt neben (fach)spezifischen Studienorientierungsangeboten Vorkurse und Übungsformate geschaffen, die zukünftig etabliert und ausgebaut werden.

Grundlage für eine signifikante Berufsorientierung bereits im Studium bilden überfachliche Angebote, die verschiedene Berufsfelder einbeziehen. Zur Verknüpfung von Theorie und Berufspraxis wurden deshalb in der ersten Projektphase Formate der Praktikumsbegleitung und -nachbereitung, des Service Learnings und des Social Entrepreneurships konzipiert. Diese werden in der Weiterentwicklung systematisch in Programme von Studienangeboten mit Berufsfeldorientierung in den Bereichen Forschung und Wissenschaft, Gesellschaft und Unternehmen sowie Bildung und Kommunikation eingebunden.

Die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre erfordert konkrete Anreize und Unterstützungsangebote für Lehrende. Diese wurden sowohl für Dozent_innen als auch für Tutor_innen entwickelt. Ziele der 2. Förderperiode sind die Etablierung in kontinuierliche Strukturen sowie die Ausweitung um weitere bedeutsame Aufgaben wie etwa die Aufbereitung von Erkenntnissen der Lehr-Lernforschung für die Lehrpraxis. Diese Maßnahmen sowie der Lehrinnovationsfonds sollen auch in Zukunft individuelle Qualifizierungswege und Lehrinnovation an der CAU zu Kiel ermöglichen.