HafenCity Universität Hamburg

Die HafenCity Universität Hamburg wurde 2006 als Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung mit dem Ziel gegründet, Lehre und Forschung auf die Zukunft von Metropolen zu fokussieren.

Logo HCU Hamburg

HCU Hamburg

Ausgangslage der Hochschule:
Die HafenCity Universität Hamburg wurde 2006 als Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung mit dem Ziel gegründet, Lehre und Forschung auf die Zukunft von Metropolen zu fokussieren. Alle Disziplinen sind auf das Verständnis und die Gestaltung der urbanen Umwelt ausgerichtet. Zurzeit studieren ca. 2000 Studierende in den Studiengängen  Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik, Kultur der Metropole, Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP), Stadtplanung und Urban Design.

Zum Einzelvorhaben "Optimierung des integrierten Qualitätsmanagementsystems für Studium und Lehre":
Die Maßnahmen dienen zur Optimierung des integrierten Qualitätsmanagementsystems für Studium und Lehre an der HCU. Bereits etablierte Instrumente und Methoden der Qualitätssicherung und -weiterentwicklung in der Lehre werden in ihrer Wirksamkeit und im Zusammenhang mit den beantragten Maßnahmen überprüft, ggf. modifiziert und weiterentwickelt. Dies geschieht auch im Hinblick auf den Umzug in den Neubau, der räumlich neue Herausforderungen an den Lehrbetrieb stellt. Alle Maßnahmen stehen im Qualitätsmanagementsystem Studium & Lehre in korrespondierender Beziehung zueinander. Insbesondere für fünf Bereiche hat sich ein Optimierungsbedarf herauskristallisiert:

  • Evaluationssystem Studium & Lehre
  • Beratung und Betreuung der Studierenden
  • didaktische Qualifizierung der Lehrenden
  • neue Lehrformen und
  • Unterstützung leitender Akteure in Studium& Lehre.

Diese sollen mit dem Ziel auf- und ausgebaut werden, die Qualität der Lehre zu erhöhen sowie die Studienbedingungen, insbesondere durch die zunehmend heterogene Studierendenschaft, zu verbessern.

Die HCU baut das Evaluationssystem Studium & Lehre auf und aus: Anhand eines Evaluationszyklus wird es Befragungen aller in Studium und Lehre involvierten Personen geben. Die Beratung und Betreuung der Studierenden wird durch vielfältige Angebote gewährleistet, verstärkt in der Studieneingangsphase, aber auch während des Studiums und in der Abschlussphase.

Hochschuldidaktische Qualifizierungsangebote werden zugeschnitten auf die Bedarfe angeboten.

Die HCU setzt die Entwicklung neuer Lehrformen unter Berücksichtigung der heterogenen Studierendenschaft, der disziplinären, inter- und transdisziplinären sowie der projekt- und praxisorientierten Ausrichtung der Lehre um. Zukünftig wird die Entwicklung des forschenden Lernens im Zusammenspiel zwischen Master- und Research School möglich. Es erfolgt die Stärkung leitender Akteure in Studium und Lehre in Führung und Kommunikation, um die Durchsetzung der Maßnahmen qualifiziert leisten zu können.