Hochschule Kempten

Im Sommersemester 2012 waren 4.189 Studierende an sechs Fakultäten Betriebswirtschaft, Elektrotechnik, Gesundes und Soziales, Informatik, Maschinenbau sowie Tourismus an der Hochschule Kempten immatrikuliert.

Logo HS Kempten

HS Kempten

Ausgangslage der Hochschule:
Im Sommersemester 2012 waren 4.189 Studierende an sechs Fakultäten Betriebswirtschaft, Elektrotechnik, Gesundes und Soziales, Informatik, Maschinenbau sowie Tourismus an der Hochschule Kempten immatrikuliert.
447 Studierende verteilen sich auf vier Informatik-Studiengänge wie folgt: 51% Informatik (Bachelor), 39,7% Wirtschaftsinformatik (Bachelor), 7,8% im jüngst begonnenen Master „Angewandte Informatik“ und 1,5% Informatik (Diplom (FH)).

Zum Verbundprojekt " Experimentelle Verbesserung des Lernens von Software Engineering (EVELIN); Teilvorhaben Hochschule Kempten":

Softwaresysteme besitzen meist eine hohe fachliche und technische Komplexität, so dass sie nur in Teamarbeit in angemessener Zeit zu entwickeln sind. Neben fachlichen müssen auch sozialen, personalen und methodischen Kompetenzen ein hoher Stellenwert eingeräumt werden, damit sich Studierende erfolgreich in ein Team eingliedern und effizient arbeiten können.
Aktuell ist die Zufriedenheit der Unternehmen mit Bachelor-Absolventen rückläufig, nicht zuletzt wegen fehlender praktischer Erfahrungen und mangelnder Schlüsselkompetenzen.

Das Verbundprojekt EVELIN der Hochschulen Aschaffenburg, Coburg, Kempten, Landshut, Neu-Ulm und Regensburg baut während des Studiums Schlüsselkompetenzen gemeinsam mit fachlicher Kompetenz auf. Dazu werden Lehr- und Lernarrangements zur gezielten Kompetenzförderung für verschiedene Themen des Software Engineering zielgruppenspezifisch konzipiert, in vorhandenen Lehrveranstaltungen systematisch experimentell evaluiert, weiterentwickelt und repliziert. In interdisziplinärer Zusammenarbeit entwickeln Informatiker und Pädagogen passgenaue Kompetenzprofile, bewerten didaktische Lehr- und Lernkonzepte wissenschaftlich und arbeiten systematische Empfehlungen für Lehrende im Software Engineering aus.

EVELIN berücksichtigt Ausprägungen des Software Engineering in Studiengängen der Kerninformatik, der technisch geprägten Informatik (Embedded Systems), der Wirtschaftsinformatik und in Studiengängen ohne primären Informatikbezug.

EVELIN will Studierende befähigen, in der beruflichen Praxis des Software Engineering erfolgreich zu arbeiten und im Sinne des lebenslangen Lernens mit dem rasanten Wandel der Informationstechnologie und des Software Engineering Schritt halten zu können.