Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Die Jade Hochschule wurde im Jahr 2009 gegründet. Knapp 7.000 Studierende verteilen sich auf sechs Fachbereiche und etwa vierzig Studiengänge.

Logo Jade Hochschule

Jade HS

Ausgangslage der Hochschule:

Die Jade Hochschule wurde im Jahr 2009 gegründet. Jeder der drei Studienorte Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth hat eine lange Tradition in seinem Ausbildungsschwerpunkt. In Wilhelmshaven sind die Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften zu Hause, in Oldenburg Bauingenieurwesen, Geoinformation und Architektur und in Elsfleth die Seefahrt. Knapp 7.000 Studierende verteilen sich auf sechs Fachbereiche und etwa vierzig Studiengänge.

Zum Einzelvorhaben "Jade Programm für ein besseres Studium":

Das Jade Programm für ein besseres Studium (JadeProBeSt) ist ein hochschulweites, Fachbereich-übergreifendes Projekt. Es verfolgt zwei Hauptziele: die Verbesserung des Studienerfolgs und die Weiterentwicklung von Studienmodellen und Lehrmethoden. Aus diesen beiden Zielen wurden eine Reihe von Maßnahmen abgeleitet, mit denen die Qualität von Studium und Lehre signifikant erhöht wird.

Um einen im Mittel höheren Studienerfolg zu erzielen, werden zunächst mit zusätzlichen Professuren die Betreuungsrelationen verbessert. Ein weiteres wichtigstes Element ist der Aufbau eines umfassenden Studienberatungssystems an der Jade Hochschule. Studierende sollen erstens beim Studienstart mit Orientierungsmodulen unterstützt und zweitens während des Studiums durch Peer Mentoring begleitet werden. Darüber hinaus werden die Studierenden durch die Einführung eines hochschulweit einheitlichen Lernmanagementsystems beim Selbststudium unterstützt. Als vierte Komponente des Studienberatungssystems wird die Medien- und Recherchekompetenz der Studierenden gefördert.

Die Weiterentwicklung von Studienmodellen hat zum Jade Modell geführt. Es handelt sich um eine Studienstruktur, mit der die beiden konkurrierenden Ziele eines berufsbefähigenden Bachelor- und eines wissenschaftlich anspruchsvollen Master-Studiengang erreicht werden. Es ermöglicht mit seinen beiden Studienzweigen individuelle Studienverläufe. Zur Weiterentwicklung von Lehrmethoden gehört die Qualifizierungsoffensive für englischsprachige Lehre. Zur Stärkung der Internationalität des Studienangebots und zur Förderung der länderüberschreitenden Mobilität sollen in jedem Studiengang englischsprachige Module im Umfang von dreißig Leistungspunkten angeboten werden. Begleitet wird die Weiterentwicklung von Lehrmethoden durch die hochschuldidaktische Qualifizierung der Lehrenden. Dazu werden innerhalb des Projekts JadeProBeSt Qualitätszirkel, Fortbildungsmaßnahmen und individuelle Coachings organisiert und angeboten.