Programmkonferenz 2017 in Berlin

Am 23. und 24 März 2017 fand die zweite Programmkonferenz des „Qualitätspakt Lehre“ in Berlin statt.

Am 23. und 24 März 2017 fand die zweite Programmkonferenz des Qualitätspakts Lehre in Berlin statt. Neben Akteuren aus allen geförderten Projekten der beginnenden zweiten Förderperiode und aus den bereits beendeten Vorhaben nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulleitungen, aus Bundes- und Landespolitik sowie weitere gesellschaftliche Akteure, etwa aus Stiftungen, an der Konferenz teil. Insgesamt kamen über 500 Gäste im bcc Berlin zusammen, um sich über den Qualitätspakt Lehre sowie die Entwicklung der Hochschullehre und der Studienbedingungen in Deutschland auszutauschen.

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka eröffnete die Tagung mit einer Ansprache. Das Grußwort der Länderseite sprach Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen.

Zum Thema „Der Qualitätspakt Lehre und die Entwicklung der Hochschullehre“ diskutieren anschließend Prof. Dr. Karin Donhauser, Humboldt-Universität zu Berlin, zugleich Vorsitzende des Auswahlgremiums, Prof. Dr. Harm Hospers von der Universität Maastricht, Ars-legendi Preisträger Dr. Malte Persike, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, und der Studierendenvertreter Janek Heß in einem moderierten Fachgespräch.

Den Schwerpunkt der Tagung bildete die themenbezogene Arbeit in acht parallelen Workshops und in einem Diskussionsforum für die Hochschulleitungen. Zudem legten Prof. Dr. Harm Hospers und Prof. Dr. Manfred Prenzel, Technische Universität München und bis vor kurzem Vorsitzender des Wissenschaftsrats, in Vorträgen ihre Perspektiven zum Thema dar.

LQ Programmkonferenz

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka eröffnete die Konferenz.

BMBF/Hans-Joachim Rickel

LQ Programmkonferenz

Der Journalist Armin Himmelrath führte durch die Veranstaltung.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Einen internationalen Impuls setzte Prof. Dr. Harm Hospers von der Universität Maastricht.

BMBF/Robert Funke

LQ-Programmkonferenz

Im moderierten Fachgespräch wurde die Entwicklung des Qualitätspakts diskutiert.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Die Konferenz regte lebhafte Diskussionen an.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Die Workshops wurden intensiv vorbereitet.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

In den Workshops wurden Smartboards eingesetzt.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Der Austausch fand auch im Format eines World Café statt.

BMBF/Robert Funke

LQ-Programmkonferenz

Im Offenen Forum kamen Gleichgesinnte an verschiedenen Themenständen ins Gespräch.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Prof. Dr. Manfred Prenzel, TU München, sprach über Strategien zur Verbesserung der Hochschullehre.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Die Universität Mainz und Prognos informierten mit einem Stand über die Programmevaluation.

BMBF/Robert Funke

LQ Programmkonferenz

Die BMBF-geförderte Begleitforschung zum Qualitätspakt Lehre wurde ebenfalls vorgestellt.

BMBF/Robert Funke