Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Zum Einzelvorhaben "Gedächtnis wissenschaftlicher Erkenntnisse und Künstlerischer Haltungen (gewiss kühn)":

Logo HfG Karlsruhe

Das Vorhaben zielt auf die Ausweitung eines unter Nutzung von Open-Source Software entwickelten Archiv-Systems zu einem interaktiv fortschreibbaren Gedächtnis. Gegenüber einem reinen Archiv sollen in einem solchen Gedächtnis zum einen Sinnstrukturen und zum anderen zeitabhängige Umgewichtungen der Informationsbestandteile abbildbar sein. Die Dokumentation erworbenen Wissens soll in einer einheitlichen, interaktiven Umgebung eng mit der fundierten Bewertung, der Fortentwicklung und der Distribution an unterschiedliche Adressaten verbunden werden. Im Mittelpunkt stehen die zügige Nutzung zunächst punktuell vorhandenen Wissens in der gesamten Lehre sowie die Nutzung des daraus generierten Folgewissens bzw. der damit geschaffenen Präsentationsformen dieses Wissens. Die „Verwaltung" dieses Wissens soll nicht über eine feste Redaktion erfolgen, sondern prozessproduziert durch Wissenschaftler, Lehrpersonal und Vertreter beruflicher Praxis.

Ein vorhandener Prototyp, der in kleineren Umgebungen schon erfolgreich implementiert ist, soll in zwei Schritten zu einem Vollsystem entwickelt werden. Zunächst werden vorhandene Archivbestände in evaluierungs-, lehr- und vermittlungsfähige Form gebracht sowie die informationstechn. Möglichkeiten erweitert werden (z.B. Ausweitung der Endgerätetypen; neue Formen interaktiver Verwendung). Im zweiten Schritt soll allen interessierten Nutzern Zugang zum Gesamtsystem verschafft werden und die technische Anpassung an große Nutzermengen erfolgen.