Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Mit 43.000 Studierenden ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster die fünftgrößte Universität Deutschlands. Das Lehrangebot der 15 Fachbereiche umfasst 280 Studiengänge in 120 Studienfächern.

Logo Uni Münster

Uni Münster

Ausgangslage der Hochschule:

Mit 43.000 Studierenden ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster die fünftgrößte Universität Deutschlands. Das Lehrangebot der 15 Fachbereiche umfasst 280 Studiengänge in 120 Studienfächern aus allen Bereichen der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften sowie der Medizin und Naturwissenschaften. Im Prüfungsjahr 2014 haben rd. 7.400 Studierende erfolgreich ihr Studium abgeschlossen. Die WWU ist mit rund 9.300 Lehramtsstudierenden einer der größten Standorte für Lehrerbildung.

Zum Einzelvorhaben "Qualitätsinitiative Lehre und Studium - wissen.lehren.lernen":

Die WWU verfolgt das übergreifende Ziel, die Bedeutung exzellenter Lehre für ihr Profil weiter zu stärken und so den Stellenwert der Lehre auf allen Ebenen zu steigern.

  • Gute Betreuungsrelation
    Zur Verbesserung der Betreuungsrelation und der Studienbedingungen ist eine lehrorientierte Personalstruktur unabdingbar. Durch zusätzliche Professuren und wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen wird das Lehr- und Beratungsangebot an der WWU erweitert, neue Lehr- und Lernformen sowie aktivierendes Lernen etabliert.
  • Die WWU als Teach-Tank
    Mit dem Zentrum für Hochschullehre wird die Weiterqualifizierung von Lehrenden gefördert, um die individuelle Lehrqualität zu verbessern, was sich auf die Lernbereitschaft und den Wissenserwerb der Studierenden positiv auswirkt.
  • Mehr Abschlüsse in Regelstudienzeit, Praxisorientierung und weniger Abbrüche
    Die Studierenden werden in der Studieneingangsphase zentral und dezentral unterstützt. Im Zusammenspiel von zentraler und dezentraler Aktivität wird der Praxisbezug in den Studiengängen verstärkt.

Die Evaluation der Maßnahmen war positiv.

Die in der 1. Periode etablierten Maßnahmen bilden die Basis für die Weiterentwicklung des Gesamtkonzepts. Die WWU verfolgt bei der Qualitätssteigerung der Lehre den Ansatz der Verbesserung der Betreuungsrelation und der Studienbedingungen. Dies erfolgt durch eine lehrorientierte Personalstruktur und bedarfsgerechtere Personalausstattung.
Die nachhaltige Qualifizierung von Lehrenden erfolgt durch das Zentrum für Hochschullehre. Die Weiterqualifizierung wirkt als Organisationsentwicklungsmaßnahme, durch die eine grundlegende Stärkung des Bereichs Lehre in der 2. Periode verstetigt wird.
Die WWU reagiert mit unterschiedlichen Maßnahmen auf die heterogenen Studierenden in der Studieneingangsphase. Der Career Service verstärkt in Kooperation mit den Fachbereichen den Praxisbezug, um durch verschiedene Maßnahmen in der 2. Periode ein universitätsweites Verständnis von Employability und Praxisorientierung weiter zu fördern.