Tagung: "Perspektiven für Studierenden-Erfolg. Gelingensbedingungen, Stolpersteine, Wirkungen"

Mit der Tagung will das Kooperationsprojekt „Studierenden-Erfolg erhöhen“ der TU Kaiserslautern und der Hochschule Kaiserslautern Praxis und Forschung zu Wirkungen institutioneller Maßnahmen zum Studierenden-Erfolg zusammen bringen.

Veranstaltungszeitraum: 02.09.2020 - 03.09.2020
Veranstaltungsort: Kaiserslautern

Zum Inhalt:

Das Kooperationsprojekt „Studierenden-Erfolg erhöhen“ der TUK und der HS KL lädt zur Tagung „Perspektiven für Studierenden-Erfolg“ auf den Campus der TU Kaiserslautern ein. Ziel der Tagung ist der Erfahrungsaustausch hinsichtlich Genese, Durchführung und Evaluation von Maßnahmen(-bündeln) zur Erhöhung des Studierenden-Erfolgs sowie deren Überführung in den Regelbetrieb. Dabei werden die Gelingensbedingungen, Stolpersteine und Wirkungen von Maßnahmen in allen Projektphasen in den Blick genommen. Ein weiteres Augenmerk soll darüber hinaus auf Ideen und Konzepten für die Zukunft liegen, die im kollegialen Austausch diskutiert werden.

Die Teilnehmer sind eingeladen, sich an dem Aufruf zur Beteiligung mit der Gestaltung eines 100-minütigen Workshops oder eines 20-minütigen wissenschaftlichen (Fach-)Vortrages zu beteiligen. Die Workshops sollten ausgehend von kurzen Impulsen vor allem den aktiven und offenen Austausch fördern.
Alle Einreichungen sollten sich auf mindestens eines der folgenden Themen beziehen:
• Reflexionen zu Gelingensbedingungen, Stolpersteinen und Wirkungen von Maßnahmen für den Studierenden-Erfolg,
• Hochschulübergreifende Vergleiche,
• Erfahrungen aus Sicht der Studienerfolgs- und Studienabbruchforschung, der Transitionsforschung oder der Interventions- und Wirkungsforschung,
• Neue Ideen und Konzepte für die Zukunft.
Zur Einreichung nutzen Sie bitte die Vorlage, die auch auf der Tagungswebseite zur Verfügung steht, und senden diese bis zum 23.03.2020 an refqsl(at)verw.uni-kl.de

Zielgruppe:
Personen, die institutionelle Maßnahmen zur Erhöhung des Studierenden-Erfolgs verantworten, konzeptionell entwickeln, praktisch umsetzen, evaluieren und am aktiven Erfahrungsaustausch Interesse haben.
Forschende, die sich mit den Wirkungen und Grenzen solcher Maßnahmen Auseinandersetzen.
Studierende.

Organisatorisches:
Die Mitteilung über die Annahme von Beiträgen sowie der Beginn des Anmeldezeitraums ist für April/Mai 2020 angesetzt. 
Der Anmeldeschluss zur Tagung ist der 19.08.2020.
Die Abgabefrist der Beiträge für Online-Publikationen endet am 30.09.2020.

Weitere Informationen zur Tagung (Einladung, Aufruf zur Beteiligung, Anmeldung) finden Sie hier.

Ansprechpartner:
Peter Bittner
Tel.: 0631 205-5698
E-Mail 

Carolin Schultz
Tel.: 0631 205-5396
E-Mail