Tagung und Winter School "Unfreezing: Zukunftsszenarien für Lehren und Lernen"

Eine Veranstaltung des Netzwerks Offene Hochschulen und des Projekts Studium.Bauhaus an der Bauhaus-Universität Weimar.

Veranstaltungszeitraum: 02.03.2020 - 06.03.2020
Veranstaltungsort: Weimar

Zum Inhalt:
Wie wird in Zukunft gelehrt und gelernt? Wie wollen Menschen in Zukunft lehren und lernen?
Mit der Veranstaltung wird die Frage gestellt, welche Herausforderungen die globale Transformation im digitalen Wandel für das Lehren und Lernen der Zukunft bereithält und wie der Wandel aktiv mitgestaltetet werden kann. Dabei geht es um das Antizipieren zukünftiger Entwicklungen, aber auch um das Kennenlernen strategischer und operativer Lösungsansätze sowie um das Ableiten von konkreten Empfehlungen für Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen und Förderer.

Die Tagung ist vorrangig vortragsorientiert aufgebaut und setzt Impulse, während die Methodenworkshops der Winter School die Ideen und Inspirationen der Tagung aufgreifen und deren Impulse systematisieren.
Beide Veranstaltungsteile werden hierbei von folgenden Fragen geleitet:

  • Wodurch zeichnen sich Lernbiografien der Zukunft aus?
  • Haben Fachcurricula Bestand oder werden Studiengänge durch generalistische Konzepte abgelöst?
  • In welchen Lernumgebungen und mit welchen Werkzeugen kann Lernen noch besser gefördert werden?
  • Wie verändern sich die Rollen von Lehrenden und Lernen?
  • Wie werden sich Hochschulen als Orte in der Gesellschaft wandeln?
  • Welche Kompetenzen sind die Schlüssel für das 21. Jahrhundert?

Zielgruppe:
Die vom Projekt Studium.Bauhaus und von Netzwerk Offene Hochschulen organisierte Tagung und Winter School richtet sich an alle Interessierten, die sich mit Veränderungsprozessen an Hochschulen beschäftigen, Organisationsentwicklung vorantreiben und an strategischen Prozessen zur Entwicklung und Gestaltung innovativer Lehr-Lernszenarien beteiligt sind.

Organisatorisches:
Weitere Informationen und Anmeldung erhalten Sie auf der Veranstaltungshomepage.

Ansprechpartner:
Dr. Andreas Mai
Projektleitung
Tel.: +49 (0) 36 43 / 58 12 51
E-Mail

Janine Liebal
Koordination
Tel.: +49 (0) 36 43 / 58 12 80
E-Mail

Dr. Iren Schulz
Kommunikation
Tel.: +49 (0) 36 43 / 58 12 65
E-Mail